Condition Monitoring in der Gebäudetechnik

Die Gebäudetechnik wird vermehrt komplexer und die Instandhaltung immer kostenintensiver. Ausfälle der Gebäudetechnik können hohe Folgekosten verursachen. Ein Condition Monitoring System (Zustandsüberwachung) kann einem Ausfall vorbeugen indem eine Vorwarnung angezeigt wird. Die Instandhaltungskosten können dadurch gesenkt werden, indem die Instandhaltungsperiode vergrössert wird und keine respektive geringere Stillstandskosten entstehen.

Profitieren Sie von geringeren Ausfallzeiten, verlängerter Lebensdauer, geringeren Kosten und dadurch höherer Rentabilität Ihrer Anlagen.


Keine unerwünschten Ausfälle Ihrer gebäudetechnischen Anlagen

Projektbearbeitung

  • Überwachung des aktuellen Zustands Ihrer Anlagen in der Gebäudetechnik
  • Erkennung, ob die Haustechnik optimal arbeitet oder nicht
  • Optimierung der Energienutzung mittels Frühindikatoren
  • Erkennung von Schäden an den überwachten Anlage-Komponenten und -Bauteilen, bevor Ausfälle oder Folgeschäden entstehen
  • Entdecken von Fehlerquellen innerhalb der Gebäudetechnik mittels Aufzeichnungen und grafischen Darstellungen
  • Optimierung der Leistung und Effizienz der Komponenten und Gewerke durch hohe Transparenz bei allen Parametern
  • Aufzeichnung des Leistungs- und Energie-Verbrauchs der gebäudetechnischen Anlagen mittels Daten-Monitoring
  • Realisierung besonders energie-effizienter Systeme mit den vorhandenen Steuerfunktionsdaten-Aufzeichnungen
  • Bedienung aller Funktionen der Haustechnik zusammen mit anderen Gebäudesystemen unter einer gemeinsamen Oberfläche
  • Uneingeschränkte Datenerfassung mit Funk-Sensoren, wo Kabel unmöglich sind
  • Einfache Implementierung unserer Produkte auch in ältere Gebäude
  • Erhöhung der Wirtschaftlichkeit durch eine Verringerung von Anlage-Stillstandszeiten
  • Erhöhung der Behaglichkeit von Mitarbeitern mittels Sicherstellung des optimalen Anlage-Zustands
  • Warnung vor gefährlichen Anlage-Zuständen und dadurch Einhaltung der Gesetze
  • Erkennung eines ineffizienten Betrieb Ihrer gebäudetechnischen Gewerke
  • Erhöhung der Effizienz durch gezielte Gegenmassnahmen
  • Hohes Energie-Einsparpotential auch bei älteren haustechnischen Anlagen
  • Verbesserung der Kostenkalkulation durch planbare Instandhaltungs-Massnahmen
  • Instandhaltungs- und Produktions-Ausfallkosten sinken auf ein Minimum

Gut zu Wissen:

  • Die einfachste Art der Zustandsüberwachung sind die menschlichen Sinne wie Hören, Sehen, Tasten und Riechen
  • Damit sind wir in der Lage, schnell und ohne grosse Messapparaturen Zustände von Maschinen zu überwachen
  • Dies garantiert jedoch keine 100%ige Überwachung und die Ursache bei einer Abweichung kann nicht festgestellt werden
  • Periodische Kontrollgänge durch Fachleute sind daher auch mit einem Monitoring-System nicht wegzudenken